Wettkampfregeln im Judo

Ziel

Der Judokampf wird auf einer speziellen Matte ausgetragen und von einem Kampfrichter geleitet. Ziel ist es, den Partner auf den Rücken zu werfen, ihn am Boden auf dem Rücken festzuhalten, den Arm am Ellbogengelenk zu hebeln oder ihn abzuwürgen und so einen Ippon zu erreichen. Würge- und Hebeltechniken sind ab 15 Jahren erlaubt. Wenn im Bodenkampf zu wenig Aktivität stattfindet, wird der Kampf unterbrochen und im Stand fortgesetzt.

 

Kampfablauf

Ein Kampf beginnt mit Hajime (Kampfbeginn) und endet, sobald einer der Kämpfer einen Ippon (voller Punkt) erzielt. Zwei Waza-ari (halber Punkt) ergeben ebenfalls ein Ippon. Hat nach vier Minuten keiner der Kämpfer einen Ippon erreicht, entscheidet die Anzahl der Waza-ari. Bei Gleichstand geht der Kampf ins Golden-Score (Verlängerung). Es gewinnt der Kämpfer, der zuerst eine Wertung erreicht. Bei Kindern ist die Kampfzeit kürzer.

 

Wertungen

Im Judo können sowohl im Stand als auch am Boden Wertungen erzielt werden.

Wertung Handzeichen Standteckniken Bodentechniken

Ippon
(ganzer Punkt)

Handzeichen für Ippon

Uke wird mit Kraft, Kontrolle
und Schnelligkeit flach oder rollend auf den Rücken geworfen.

1. Armhebel
2. Würgegriff
3. Haltegriff: 20 sec
Waza-ari
(halber Punkt)
Handzeichen für Waza-ari

Uke fällt auf die Seite.

Haltegriff:
10 - 19 sec

Shido

Die Kämpfer dürfen maximal zwei Shido (Strafen) pro Kampf kassieren. Beim dritten Shido verliert der Kämpfer den Kampf mit Hansoku-make. Die häufigsten Shido sind:

  • Griffe unter dem Gürtel
  • Inaktivität: Warten oder blockieren ohne eigene Wurfansätze
  • Ziehen in die Bodenlage ohne Wurfansatz
  • Verlassen der Kampffläche («Mattenflucht», ohne Griff direkt Hansoku-make!)
  • Sprechen

 

Weitere Handzeichen des Kamprichters

Osae-komi

 

Osae-komi: Beginn der Bodenfesthaltezeit

Toketa

 

Toketa: Ende der Bodenfesthaltezeit. Die Zeitrichter teilen dem Kamprichter die Zeit mit, je nach Zeit spricht der Kampfrichter die entsprechende Wertung aus.

Mate

 

Mate: Kampfunterbruch

 

Kampfregeln SJV

Die Kampfregeln richten sich nach den Reglementen des Schweizerischen Judo und Ju-Jitsu Verbands.

Wettkampfreglement 2014-2016

Kampfreglement Änderungen 2018 (engl.)

Kampfreglement Änderungen 2017

Schülerreglement

SJV Kampfreglement Schüler 2017